BannerBannerBanner

Seminar Diskrete Differentialgeometrie
SS 2009

Aktuelles Material Literatur Räume & Zeiten
 

Die Diskrete Differentialgeometrie befasst sich mit der Entwicklung diskreter Analoga von Begriffen und Methoden der klassischen Differentialgeometrie. Sie findet Anwendungen in Computergraphik, Architektur, theoretischer Physik und Numerik. Diskretisierung ist keine eindeutige Operation. Es zeigt sich aber, das „gute“ Diskretisierungen oft Transformationseigenschaften der kontinuierlichen Modelle erhalten. In diesem Sinne lassen sich viele klassiche Transformationen der Differentialgeometrie auf geometrische Inzidenzsätze zurückführen. Das Seminar wird sich in Teilen an dem neu erschienenen Buch Discrete Differential Geometry: Integrable Structure von Bobenko und Suris orientieren.

Voraussetzungen sind Grundlegende Kenntnisse in Geometrie und Differentialgeometrie.

Aktuelles
Vorbesprechung: Do 23.4. 14:15
Das Seminar wird als Blockseminar mit einigen Terminen zur Einführung am Anfang des Semesters durchgeführt.
der erste Vortrag ist wieder zu vergeben. Interessierte mögen sich melden
 

Zeiten (vorläufig) Freitag 26.6. Sonnabend 27.6.
9:15 - 10:45 Konjugierte Netze, Koenigs Netze (Kapitel 2) 3d Verträglichkeit und Integrabilität (Kapitel 6)
10:45 - 12:15 Reduktionen in Quadriken (Kapitel 3) Rauchringfluß und elastische Kurven (Artikel Hoffmann)
12:45 - 14:15 spezielle Flächen, isotherm, s-isotherm (Kapitel 4) diskrete Funktionentheorie (Kapitel 7/8)
14:15 - 15:45 Mixed area, parallele Flächen (kapitel 4 und Architectural Geometry diskrete K-Flächen (Artikel von Wunderlich und Bobenko/Pinkall)

top
was wo Beschreibung
Material

top
Literatur

 
top
alle Angaben sind vorläufig!

Seminar: Diskrete Differentialgeometrie 

Art Turnus Tag Zeit Raum Dozent
Seminar (2 SWS): Blockseminar Fr/Sa 26.-27.6. 9:15 - 15:45 MI 02.06.11 Prof. Dr. Tim Hoffmann

top

-- TimHoffmann - 18 Mar 2009